deVote ist ein Online-Voting-System für Slams aller Art.
Geschrieben hat Claus diese ursprünglich für den Poety-Slam Satznachvorn, es soll aber zukünftig eine für nicht kommerzielle Veranstaltungen kostenlose Version hier zum Download angeboten werden.
Diese wird sowohl als Stand-Allone-Lösung für alle gängigen Webserver (PHP, MySQL) als auch als WordPress-Plugin zur Verfügung stehen.

Hier ein paar Bilder der heutigen Oberfläche:

Konfiguration:

In der Konfiguration wird der Titel, die Teilnehmer der Bereich der Punktzahl so wie die Vote-Zeit eingestellt.

Neu: Jetzt besteht auch die Möglichkeit die Verzögerung des Lifestreams anzugeben. Hierdurch passt das Freischalten und Beenden des Voting sekundengenau zum Livestream. Und das ohne das der Moderator oder dessen Assistent sich um diese Verzögerung kümmern muss.

Ist die Konfiguration einmal erfolgt kann mit dem Voting begonnen werden.

Durchführung Voting

Für den Moderator steht eine einfache Oberfläche zu Verfügung, über die auf Knopfdruck das Voting für einen Teilnehmer freigeschaltet werden kann.

Mit Restart Vote kann das Voting für eine weitere Zeitperiode freigeschaltet werden, ohne das die bisherigen Stimmen gelöscht werden.

Im Internet erfolgt das Freischalten automatisch nach der konfigurierten Verzögerungszeit des Lifestreams.

Nach Beendigung der zuvor eingestellten Voting-Zeit stoppt das Voting automatisch. Auch hier wird der Moderator über die Verzögerung des Lifestreams informiert damit er die Zeit ggf. mit einer Zwischenmoderation füllen kann.

 

 

 

 

 

Oberfläche Abstimmung

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Oberfläche zur Abstimmung ist möglichst einfach gehalten.

Ist kein Voting aktiv wird dies angezeigt.

Ist ein Voting aktiv wird dies mit dem Namen für den das Voting erfolgt angezeigt und es kann ein Mal eine Stimme abgegeben werden.

Wenn für ein Voting bereits eine Stimme abgegeben wurde erkennt die App dies und zeigt das an.

Die Anzeige der Votingoberfläche wird automatisch aktualisiert. Hierdurch kann diese auch neben einem Livestream in eine Oberfläche eingebunden werden.

 

Ein erster Einsatz von deVote hat ergeben, dass übliche Webserver für den “Hausgebrauch” nur bedingt genug Leistung für ein Voting mit mehr als 30 Zuschauern bringen. Dies betrifft den Zeitpunkt, an dem das Voting gestartet wird. Hier rufen erfahrungsgemäß in den ersten Sekunden die meisten Zuschauer die Votingoberfläche auf. Sowohl die WordPress-Website als auch die deVote-Anwendung machten bei einem ersten Einsatz bei Satznachvorn.de Probleme und war nicht erreichbar (bei ca. 130 Anwendern).

Folgende Tests haben ergeben, dass die Datenbankverbindung das Nadelöhr war durch das nicht alle Anfragen durch gingen. Entsprechend kann jetzt alternativ zu einer Speicherung in einer mySQL-Datenbank eine Speicherung in einfachen Dateien in einem Setup eingestellt werden. In einem ersten Test konnten hiermit auf einem Strato-Webserver 200 Aufrufe der Votingoberfläche in einer Sekunde fehlerfrei verarbeitet werden. Ein anderer Hoster stieg jedoch auch über diese Methode beim 14. Aufruf aus und lieferte keine Ergebnisse mehr. Ein Test der Leistungsfähigkeit vom Webserver wird also vor einem ersten Produktiven Einsatz dringend empfohlen.

 

Solltest Du Interesse haben deVote auch schon jetzt für Deinen Slam einzusetzen melde Dich bitte bei Claus de Maus. Der Einsatz für nicht kommerzielle Veranstaltungen ist kostenlos – und eine Unterstützung bei der Installation, Einrichtung und Test gibt es zur Zeit noch direkt von Claus 😉

 

Kontaktformular